Verband


tri züri ist der kantonale Dachverband im Kanton Zürich für den Triathlonsport (Schwimmen, Velofahren, Laufen), den Duathlonsport (Laufen, Velofahren, Laufen) und weitere Mehrkampf-Ausdauersportarten, die mindestens zwei Disziplinen aus dem Triathlon einschliessen.

 

tri züri fördert die Ausübung und Verbreitung des Triathlonsports bei den Kindern und Jugendlichen im Kanton Zürich als Breitensport und Leistungssport. Er vertritt die regionalen Interessen der Mitglieder in der Öffentlichkeit und in anderen Organisationen.

 

tri züri schafft die Strukturen, um seine Mitglieder im Bereich der Nachwuchsförderung und bei Nachwuchsprojekten zu unterstützen. Die Projekte werden innerhalb der Clubs und von den Veranstaltern selbst durchgeführt.

 

Beispiele:

Rennvelomiete Impuls Triathlon Club Bülach

Aufbau Nachwuchsabteilung Trigether Young Tigers

Trainingsweekend Filzbach

 

 

tri züri verfolgt drei klare Ziele:

  • Wir wollen die Clubs und Veranstalter im Kanton Zürich animieren, den Nachwuchs zu fördern.
  • Wir wollen zusammen mit den Clubs und den Veranstaltern Strukturen schaffen, Triathlon für möglichst viele Kinder und Jugendliche zugänglich, finanzierbar und erlebbar machen.
  • Wir wollen damit eine neue Generation Triathleten formen, die sich in Zukunft auch nachhaltig um die nachfolgenden Triathleten kümmert.

 

Interessiert? Dann werde jetzt Mitglied als Club oder Veranstalter!


Martin Koch übernimmt Präsidentschaft bei tri züri

Beim Triathlon-Verband des Kanton Zürich übergab Benjamin Klante nach vier Jahren das Amt des Präsidenten an Martin Koch.

 

tri züri ist der kantonale Dachverband im Kanton Zürich für den Triathlonsport und umfasst als Mitglieder sechs Clubs und drei Wettkampf-Veranstalter. 

 

Dank der Gelder aus dem Swisslos Sportfonds, die vom Dachverband der Zürcher Sportverbände, dem Zürcher Kantonalverband für Sport (ZKS), verwaltet werden, kann tri züri seine Mitglieder in der Nachwuchsförderung bei der Durchführung von Projekten und bei der Beschaffung von Sportmaterial unterstützen.

 

An der 4. Delegiertenversammlung, die am 06. März in Wallisellen im Restaurant «Zum Doktorhaus» stattfand, blickte der scheidende Präsident Benjamin Klante auf die Highlights des Jahres 2019 zurück. Der Stadtzürcher Club «trigether» bietet neu ein umfassendes Angebot für Kids, Schüler und Jugendliche: die trigether Young Tigers sind innerhalb eines Jahres von 0 auf 22 Athleten gewachsen. 40 begeisterte Kids, Schüler und Jugendliche nahmen unter der Leitung von 10 Trainern am dreitätigen Trainingsweekend im Sportzentrum in Filzbach teil. Das Projekt Rennradmiete vom Impuls Triathlon Club Bülach wurde mit dem «Youth Development Award 2019» von Swiss Triathlon ausgezeichnet. 

 

Da nicht alle bewilligten Projektgelder ausgeschöpft wurden, schloss die Jahresrechnung 2019 mit einem Gewinn von gut 700 Franken ab. Gemäss Statuten stehen 80 Prozent des Reinvermögens zum Jahresende für die Unterstützung von Projekten im Folgejahr zur Verfügung. Für 2020 wurde sieben Projekte beantragt und bewilligt. Dabei betreffen drei Projekte Wettkämpfe (Regio Cup Wallisellen, Uster Triathlon und Walliseller Triathlon), drei weitere einen Ferienkurs, einen Multisportanlass (beides in Zürich) sowie die Beschaffung eines Zielbogens (der vermietet werden kann). Dazu kommt das Trainingsweekend des tri züri in Filzbach.

 

Als neuer Präsident wurde Martin Koch (3star cats wallisellen) gewählt. Er folgt auf Benjamin Klante, der sich auf sein Engagement als Präsident und im Nachwuchs der 3star cats fokussieren möchte. Für ein weiteres Jahr wiedergewählt wurden die beiden weiteren Vorstandsmitglieder Andreas Wiesendanger (Impuls Triathlon Club Bülach/Vize-Präsident, Kassier) und Michi Rüegg (TG Hütten/Aktuar). Als wichtigste Statutenänderung wurde ein Vorgehen beschlossen, das zur Anwendung kommt, falls der Vorstand nicht über freiwillige Kandidaten gebildet werden kann.

 

Als letzten Punkt der Traktandenliste der DV stellte der ZKS als Dienstleister und Interessenvertreter im Sport seine Angebote und Aktivitäten vor. Anschliessend bot ein Apéro riche Gelegenheit zum persönlichen Erfahrungsaustausch.

 

 

Bericht und Bilder: Reinhard Standke

Triathlon für Kinder und Jugendliche in der Stadt Zürich

Die Angebote für Triathlon im Kanton Zürich nehmen zu! Das neueste Mitglied im Verband tri züri, der Triathlonclub TRIGETHER, lanciert ab Mai 2019 ein neues Angebot für Triathlon und Multisport für Kinder und Jugendliche in der Stadt Zürich: Die Trigether Young Tigers!

 

Was hat ein Tiger dem Zürcher Wappentier voraus? Der Tiger ist mit seiner Vielseitigkeit der wahre König der Tiere! Profitiere nun selber vom vielseitigen Triathlon-Training mit Schwimmen, Velofahren, Laufen und polysportiven Zusatzangeboten und weck’ damit den Tiger in dir! 

 

Triathlonclub Trigether - Young Tigers!

www.trigether.ch/tigers

Kontakt: Beat Blaser

 

tri züri weitet Unterstützung aus

Dank einer Anpassung der Grundsätze kann der Triathlon-Verband Kanton Zürich die Arbeit seiner Mitglieder mit grösseren Beträgen unterstützen.

 

Der Zürcher Triathlon Kantonalverband, ein Zusammenschluss von sechs Clubs und drei Wettkampfveranstaltungen, kann in Zukunft noch höhere Gelder für Projekte seiner Mitglieder ausschütten. An der dritten Delegiertenversammlung in Wallisellen beschloss tri züri, dass neu bis zu 80 Prozent des Verbandsguthaben (Stichtag am Ende des Vorjahres) für Projekte ausgezahlt werden können. Bislang belief sich die Unterstützung auf 80 Prozent der Einnahmen des Vorjahres. 

2019 können somit fünf Projekte mit insgesamt bis zu 5600 Franken gefördert werden. So kann der Impuls Triathlon Club Bülach eine Projektwoche in Zusammenarbeit mit der Primarschule durchführen sowie eine wöchentliche Lektion als freiwilliger Schulsport anbieten. Weiter wird der Club bei der Vermietung von Rennvelos an Jugendathleten unterstützt. Die 3star cats wallisellen erhalten einen Betrag an die Durchführung eines polysportiven Triathlon-Trainingsweekend im Sportzentrum Kerenzerberg. Der Verein trigether wird beim Aufbau einer Triathlon-Jugendabteilung in der Stadt Zürich unterstützt. In der Jahresrechnung 2018 des tri züri werden 2455 Franken gezahlter Projektgelder ausgewiesen.

 

tri züri finanziert sich zum einen durch die Mitgliederbeiträge der ihm angeschlossenen Vereine und Veranstalter, zu über 70 Prozent aber aus Beiträgen aus dem Swisslos Sportfonds, die über den ZKS (Zürcher Kantonalverband für Sport) fliessen. An der von tri züri Präsident Benjamin Klante geleiteten Delegiertenversammlung erläuterte Werner Jordi die Dienstleistungen des ZKS. Die sechs dem tri züri angeschlossenen Vereine weisen gesamthaft 773 Mitglieder aus.

 

Bericht: Reinhard Standke

Rückblick 1. Delegiertenversammlung

Am 03. März 2017 fand die erste Delegiertenversammlung des Triathlon-Verbandes Kanton Zürich im Doktorhaus in Wallisellen statt.

 

Die Delegierten der vier Mitgliederclubs 3star cats wallisellen, Impuls Triathlon Club Bülach, TG Hütten, Finishers Winterthur und die drei Veranstalter des Uster Triathlon, Walliseller Triathlon und Ironkids/Ironman Switzerland stimmten über die Sachgeschäfte ab und blickten auf das vergangene Verbandsjahr zurück.

 

Folgende wichtigen Ziele wurden erreicht:

  • Beitritt ZKS und Swiss Triathlon
  • Wahl von Thomas Abegg (3star cats wallisellen) als Power Team Mitglied des ZKS in den Fachbereich Sportanlagen
  • Festlegung der Richtlinien und Kriterien zur Unterstützung von Nachwuchsprojekten --> Es werden zukünftig jeweils 80% der Einnahmen aus dem Vorjahr für Projekte ausbezahlt.

 

Die Delegiertenversammlung hat ausserdem die Unterstützung folgender Nachwuchsprojekte 2017 genehmigt.

 

Projekt 1 (Walliseller Triathlon, Schulklassentriathlon)

  • Pro Schulkind wird das Projekt mit CHF 25.-- unterstützt (Minimum 500.--, Maximum 1000.--)

Projekt 2 (Uster Triathlon, Schulklassentriathlon)

  • Pro Schulkind wird das Projekt mit CHF 25.-- unterstützt (Minimum 500.--, Maximum 1000.--)

Projekt 3 (Iron Kids Fun Run)

  • Es werden CHF 500.-- für die Organisation des Fun-Nachmittags zur Verfügung gestellt.

 

Bereits im ersten Verbandsjahr konnten so einige neue Nachwuchsathleten zum unserem tollen Sport bewegt werden. Dies gilt es nun mit Hilfe dieser Unterstützungsmassnahmen auch in den nächsten Jahren weiter auszubauen.

 

Neuer kantonaler Triathlon-Verband sorgt für starken Nachwuchs

Medienmitteilung - von Eveline Jehle

 

Der neu gegründete Triathlon-Verband Kanton Zürich tri züri will vor allem eines: Kinder und Jugendliche für den Triathlon begeistern. Er unterstützt gezielt Projekte von Klubs und Veranstaltern, die den Nachwuchs fördern.

 

Zürcher Triathleten wollen vermehrt den Nachwuchs fördern. Am 9. Februar 2016 haben vier Klubs und zwei Wettkampfveranstalter den Triathlonverband tri züri gegründet. Der kantonale Verband hatte sich nämlich vor fünf Jahren mangels Interesse und Ressourcen aufgelöst. Anders als sein Vorgänger legt der neue Verband gezielt den Fokus auf den Nachwuchs. Als Mitglied des Zürcher Kantonalverbands für Sport (ZKS) erhält der Verband Fördergelder aus dem Lotterie- und Sportfonds. Mit diesem Geld unterstützt er seine Mitglieder im Bereich der Nachwuchsförderung, sei dies bei Projekten oder auch der Trainerausbildung. «Wir wollen die Klubs und Veranstalter animieren, den Nachwuchs zu fördern», erklärt Mitbegründer Benjamin Klante von den 3star cats wallisellen. «Unser Ziel ist es, eine neue Generation Triathleten zu formen, die sich in Zukunft auch nachhaltig um die nachfolgenden Triathleten kümmert», fügt er hinzu.

 

Die Gründer: vier Klubs und zwei Veranstalter

 

Zu den Gründungsmitgliedern zählen die Klubs Impuls Triathlon Club Bülach, TG Hütten, 3star cats wallisellen und die Finishers Winterthur. Seitens Veranstalter sind der Uster Triathlon und Ironkids/Ironman Switzerland mit an Bord. Auch die Organisatoren des Internationalen Walliseller Triathlon haben sich angemeldet. In einem ersten Schritt werden nun die Strukturen geschaffen, damit sich der Verband für die Fördergelder qualifiziert. Und natürlich geht es darum, neue Mitglieder zu gewinnen. Mitmachen kann aber nur, wer sich ausdrücklich verpflichtet, den Nachwuchs zu fördern. Ein Klub muss beispielsweise zwingend eine eigene Kinder- oder Jugendabteilung haben, sowie über mindestens einen J+S-Leiter verfügen. 

 

Breitensport und Leistungssport fördern

 

Der Verband führt, zumindest in der Anfangszeit, keine eigenen Projekte durch und ersetzt auch nicht die Klubarbeit. Die Mitglieder reichen ihre Förderprojekte ein, gemeinsam wird dann entschieden, welche Projekte unterstützt werden. Carmen Heinimann vom Uster Triathlon kann sich vorstellen, dass sie dank der Unterstützung des Verbandes vermehrt auch an den Schulen aktiv werden könne, etwa beim Sponsoring von Schulklassen. Beim Projekt Next Generation der Clubs aus Bülach und Wallisellen dreht sich alles um die bestmögliche Förderung leistungswilliger Jugendlicher, auch hier wäre eine Unterstützung denkbar. Noch werden in diesem Jahr keine Gelder gesprochen. Das lässt auch jenen Klubs Zeit, die noch nicht alle Bedingungen für eine Mitgliedschaft erfüllen. Denn darum geht es den Gründern des neuen Verbands: Den Triathlon für möglichst viele Kinder und Jugendliche zugänglich, finanzierbar und erlebbar machen. «Das ist unsere Zukunft und die unseres Sports», ist Benjamin Klante überzeugt.

 

Weitere Informationen und Kontakt hier.